berlin _ 912 _ Empfehlung

Vor einigen Monaten lerne ich Monica Modersitzki und ihren Blog kennen:

Sie fragte an, ob ich bereit wäre, für ihren Podcast über meine Arbeit und das KUKUmobil zu berichten. Ich war natürlich begeistert.

Nun ist es soweit. Der Beitrag ist fertig. Gerade erhielt ich den Link und konnte den Podcast hören.

Auch wenn Eigenwerbung immer etwas seltsam anmutet, tu ich das jetzt mal, denn die Verknüpfung, die Monica in ihrem Podcast-Beitrag zwischen zwei Menschen, ihren Gedanken, ihren Aktionen und ihrem Verständnis von textiler Kunst im Dienst des sozialem Wandel hergestellt hat, finde ich sehr spannend.

Wer also etwas mehr über Monica und ihren Blog, über Dr. Katja May, ihre Begeisterung für das Quilten und ihre Forschung zum Thema Handarbeiten, Feminismus, Aktivismus, Affekt/Emotionen und sozialer Wandel und über das KUKUMobil erfahren möchte, der sollt sich die 40 Minuten Zeit nehmen. Es lohnt sich.

Beide setzen wir als Aktivistinnen unsere Handwerkskunst im öffentlichen Raum ein, um politisch aktiv zu sein. Während ich mit dem KUKUmobil der wandernden Webwerkstatt Stränge verbinden möchte, liegt  Dr. Katja May viel daran,  Stränge „aufzudröseln“.

Das klingt sehr danach, dass wir uns irgendwann begegnen werden.

Podcast Fokus Textil – Episode 5

 

Dieser Beitrag wurde unter andere autoren, arte, bildwirkereien, en camino, europa, frauen, kukumobil, kunst, mujeres, otros autores, tapiz narrativo, unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.