berlin _ 983

Ich bewundere Jane Goodall seit vielen Jahren. Für ihre Arbeit, für ihr Wissen, für ihr Mitgefühl, für die Art und Weise, wie sie im Leben steht, wie sie das Leben versteht.

Mit Begeisterung habe ich diesem Gespräch zugehört (LINK). Und wenn es angesichts meiner eh schon bestehenden extrem hohen Achtung dieser Frau gegenüber noch gehen sollte, diese zu steigern, dann findet ihr einen Grund dafür ab Minute 22:42:

 

„Für mich ist das Ökosystem wie ein wunderschöner Wandteppich, und jeder faden dieses Teppichs ist eine Spezies. Und alle sind miteinander verwoben.
Wenn eine Spezies dann verschwindet, sei es eine Pflanze oder ein Tier, wird dem Teppich ein Faden gezogen.
Wenn zu viele Fäden herausgezogen werden, hängt er nur noch in Fetzen und das Ökosystem fällt in sich zusammen.“

Dieser Beitrag wurde unter andere autoren, bildwirkereien, enlace, fundstücke, link, medio ambiente, objet trouvé, objetos encontrados, otros autores, tapiz narrativo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.