berlin _ 888 _ Empfehlung aus der Fundgrube

Vor einigen Tagen, im Zusammenhang mit der Bauplanung des KUKUmobils, hat uns eine „Schiebefalttürbesichtigung“ nach Köpenick geführt. Bei einem Kunden von Lacuna, dem dänischen Hersteller, der bei uns ganz oben auf der Liste steht, konnten wir uns solch eine Tür anschauen und ich mir nicht nur ein konkretes Bild davon machen, wie es aussehen könnte, wenn sie im KUKUmobil sitzt, sondern auch ein Gefühl dafür bekommen, wie es sein wird, wenn ich solch eine Tür tagtäglich auf meiner Reise betätigen würde.

Spannend war aber auch das Gespräch. Da ging es um Ausstellungen, um Kunst und Handwerk, um dänische Webschulen, um Reisen, um verrückte Ideen, um Freundschaften….. und um Bücher, in denen darüber erzählt wird.

Anhängerkupplung gesucht!

Holländer und ihre Wohnwagen – ein typisches Bild. Doch Tjerk Ridder und Peter Bijl toppen das Klischee. Gemeinsam mit Dackeldame Dachs trampen sie drei Monate lang mit einem Wohnwagen quer durch Europa – und zwar ohne Auto! Ein kurioser Roadtrip. Doch es geht um weit mehr als eine abenteuerliche Reise. Auf ihrem Weg von Utrecht nach Istanbul sind sie ganz auf andere angewiesen: auf Autofahrer, die sie ein Stück mitziehen, auf Tankstellenbesitzer, die eine Dusche spendieren oder ein warmes Croissant. Man braucht andere, um voranzukommen, lautet das Motto und die Lebensphilosophie der beiden. Ein Buch voller inspirierender Geschichten und Fotos, warmherzig und etwas verrückt. Zum Schmökern, Schmunzeln und Träumen. Mit einem Vorwort von Hermann van Veen.

Ich bin begeistert, dass es solche Erfahrungen gibt, dass es funktionieren kann!!! Das beruhigt die Angst vor der eigenen Courage, das macht Mut! Toll!!!

Dieser Beitrag wurde unter andere autoren, en camino, kukumobil, libros, otros autores, projekt, proyecto, unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.