berlin _ 1038 _ KUKUmobil

Chocolate Blues _ Pepitas de cascara de cacao

Vorgestern war meine Freundin Dagmar mit zwei helfenden Händen da. Aufgabe: Linoleumboden zuschneiden und verlegen, wenn möglich verkleben.

Letzteres haben wir nicht geschafft. Wenn man solche Dinge wie Linoleumboden verlegen das erste Mal tut, dann hat Zeit eine andere Dimension. Dankenswerterweise hatte Gudrun die Rolle in den Heizungsraum gestellt, damit das Material sich entspannen und geschmeidiger für die Verarbeitung werden konnte.

Trotzdem hat es Zeit gebraucht, bis wir alles auf ein ungefähres Mass zugeschnitten hatten. Mit etwas Hin- und Hergezottel lag es dann irgendwann auch tatsächlich an dem für ihn vorgesehenen Platz.

 

Feinschnitt folgt. HEUTE!!!! Auch eine Art, das Jahr zu beenden. Und gar nicht mal die schlechteste. Kehren, säubern, kleben, schieben, dehnen, drücken – walken, eben, wie es im Wikipediabuche steht: Walken ist die wiederkehrende Verformung von elastischen oder plastischen Werkstoffen durch mechanisches Bearbeiten wie Kneten, Drücken oder Ziehen.

Ich bin dabei richtig ins Schwitzen gekommen… (auch, weil es heute draußen wirklich nicht kalt war und drin ein kleines Heizöfchen dafür gesorgt hat, dass der Linoleumboden sich wohlfühlt und ganz entspannt bleibt)…..  und außer Atem, das mag an meiner mangelnden Kondition liegen, oder am Alter, oder an beidem, oder daran, dass dieses Gewicht wirklich sauschwer ist. Ich hatte halt keine 50 kg-Walze, wie empfohlen wird. Das einzige, was mir zu „schwer“ und „Gewicht“ einfiel, waren die beiden Gewichte an der Säge, die normalerweise immer dann gebraucht werden, wenn Platten oder ähnliches zu beschweren sind, damit sie bei Sägen nicht verrutschen und gut am Anschlag liegen bleiben.

Jetzt bin ich vollkommen geschafft. Ich denke, das Ergebnis, auch wenn es nicht hundertprozentig perfekt ist, weil eben diese Walze fehlte, ist das beste, das ich erreichen konnte. Mühe habe ich mir jedenfalls gegeben.

Vorgestern hatte ich noch einen großen Widerstand gegen das Verkleben, u.a. auch weil man jetzt nicht mehr so leicht an die Fußbodenheizung heran kommt, sollte das mal erforderlich sein. Aber ich habe ich-weiss-nicht-wieviele Kommentare, Videos und Anleitungen geschaut und alle waren sich einig, dass Linoleum nicht nur verklebt, sondern „ganzflächig verklebt“ werden sollte.

Nun, jetzt ist es getan und morgen…..

… wie kann eine Weberin ein Jahr besser beginnen, als mit dem Einzug des Webstuhls in sein neues Heim.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.