berlin _ 907 _ KUKUmobil on the road

Ich genieße es gerade sehr, im Atelier vor der großen Europa-Strassenkarte zu sitzen, Orte zu markieren, die ich auf meiner Reise gerne besuchen möchte, weil sie mit mir und meinem Leben verwoben sind, oder zur textilen Welt gehören, oder dort spannende Projekte zu finden sind.

Manchmal sitze ich auch davor und fühle mich ganz klein und frage mich, wie es wohl sein mag, so alleine unterwegs zu sein. Was mir alles begegnen kann, an hoffentlich viel Gutem und wenig Schlechtem, welche Hürden es wohl zu bewältigen gilt, ob es sich stimmig anfühlt, wenn mein Traum Wirklichkeit wird….

Vor langer Zeit schon, bin ich über diese Europakarte aus dem Jahre 1582 „gestolpert“. Es war im Rahmen eines Vortrags von Ulrike Guerot „Warum Europa eine Republik werden sollte“. Nach wie vor finde ich diese Idee interessant und sie wird mich sicherlich begleiten.

Jetzt, wo ich dabei bin, mich  an einen ganz neuen Blickwinkel auf Europa zu gewöhnen, geht meine Fantasie manchmal auf Wanderschaft. Schon faszinierend, wieviel das ausmacht…..

Dieser Beitrag wurde unter en camino, europa, kukumobil, unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.