berlin _ 1008 _ KUKUmobil

DIE FEIER

Ich komme gar nicht hinterher….. NATÜÜÜRLICH haben wir gefeiert, nicht dass ihr denkt, die Party wäre ausgefallen. Es war ein wunderbarer Tag. Die Wettervorhersage stimmte, es war sonnig, ein unglaublich schöner blauer Himmel spannte sich über Berlin. Ein durchaus wichtiger Fakt, wenn man im November eine Feier unter freiem Himmel plant.

Heute ist der Berliner Himmel novembergrau. Da hätte der innere Schweinehund gegähnt, sich gereckt, und sich dreimal überlegt, ob er sich zurückhält, damit man/frau sich auf den Weg macht…….um zu dem Schluss zu kommen, dass es doch angesichts des Wetters zulässig ist einmal laut aufzubellen. Ihr kennt das, oder?

ALSO nutze ich diesen grauen Vormittag, um mich an den Computer zu setzen und ein paar Fotos mit euch zu teilen…..

…. von den Vorbereitungen…..

…. und von der Party:

Diejenigen von euch, die dabei waren, haben es gesehen. Diejenigen von euch, die nicht dabei sein konnten erahnen es vielleicht:

NATÜRLICH sind wir mit dem Bau nicht so weit gekommen, wie wir uns erträumt hatten. Es gibt noch einiges zu tun: Wandverkleidung, Boden, Dachabdeckung, Unterspannbahn,  Fenster und Tür einsetzen natürlich, Fassade….. und all die Planung der vielen kleinen Schritte die uns dorthin führen werden.

EIGENTLICH war es daher vielleicht eher ein Richtfest. Gut, oder? Denn das bedeutet, es gibt, wenn das KUKUmobil dann WIRKLICH FERTIG ist, noch eine Party!!!!! 🙂 Auch weil es so schön war mit euch allen!!!! 2° Edition comming soon!!!! Ich werde euch früh genug Bescheid geben.

Für mich war es etwas ganz Besonderes, den Webstuhl in seinem neuen Zuhause zu sehen. Es war die Bestätigung, dass das Raumgefühl stimmt, dass die Proportionen stimmen, dass wir es gut gemacht haben mit dem Design, dass ich es eigentlich kaum erwarten kann, mich vor den Webstuhl zu setzen, in meine Welt der Fäden einzutauchen…..

Er wirkt majestätisch in 60 cm Höhe. Nie hatte ich ihn bisher so erlebt. Und es gefällt mir, dass dem so ist. Gleichzeitig ist es ein schönes  Gefühl, mir vorzustellen, wie ich auf dem Boden sitze und webe und ihr mir über die Schulter gucken könnt, und mein Arbeitshorizont auf eurer Augenhöhe sein wird; und dass ich mich nur umdrehen muss, um mit euch reden und lachen zu können.

Ich danke euch allen, für euer Interesse, für die gute Energie. Sie ist wie Luft unter den Flügeln des KUKUmobils…. oder in seinen Reifen? Naja, ihr wisst, was ich meine.

Es gibt, wie gesagt, noch viel zu tun und es überkommt mich auch immer mal wieder die „Angst vor der eigenen Courage“, wenn ich an die Reise denke. Und zu wissen, dass ihr da seid, dass ihr das Projekt begleitet, auf die eine oder andere Art, dass ihr so viele gute Wünsche und liebe Worte findet, auf die ich mich stützen kann, das ist wunderbar.

Wir machen natüüüüürlich weiter, in der kommenden Woche gibt es eine Baupause in der ich mir vorgenommen habe, das Bautagebuch auf den aktuellen Stand zu bringen. Aber dann geht es an all die Aufgaben, die noch ausstehen. Mit dem Schwung, den ihr uns geschenkt habt wird es sicherlich gut voran gehen.

DANKE!!!!

 

Dieser Beitrag wurde unter kukumobil veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.