berlin _ 1035 – fundstück

Irrungen und Wirrungen zum Jahresende, Als wenn es nicht anstrengend genug gewesen wäre, dieses 22. Mal sehen, was da jetzt so kommt. Ende 21 haben wir gedacht, es könnte nicht viel schlimmer für uns werden und haben teils zurückhaltend hoffnungsvoll teil pessimistisch-pragmatisch das neue Jahr begrüßt. Niemand hätte vor einem Jahr gedacht, dass es doch immer auch noch schlimmer kommen kann. Eine Lehre fürs Leben. Sie tut weh, hoffentlich bleibt sie uns in Erinnerung und wir lernen tatsächlich daraus.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.