textil WIP

Ein Beginn ist ein Beginn, ist ein Beginn….

 

Januar 2023:

Der Webstuhl hat mit dem ersten Tag des neuen Jahres sein mobiles Zuhause bezogen. Das ist gleichzeitig der Beginn meines neuen Web-Vorhabens:

Mit dem KUKUmobil werde ich den europäischen Kontinent bereisen und dabei das tun, was seit langem schon den Sinn meines Lebens und das Zentrum meiner inneren Ruhe ausmacht: WIRKEN _ ein Bild – ein großes Bild aus tausenden von  Fäden; ein Bild, das meine Beobachtungen, Erfahrungen, Begegnungen und Gedanken zusammen-fügt  zu einem bunten Ganzen; ein Bild, das zeigt, wie wichtig jeder noch so feine Faden im Großen, im Ganzen ist, wenn wir genau hinsehen.

                        

Der Webstuhl ist inzwischen vorbereitet: fast 2 m Webbreite entsprechen der Höhe der zukünftigen Bildwirkerei; 56 Fäden auf 10 cm, das macht knapp über 11.000 Fäden. Jeder von ihnen 5,70 m lang, also insgesamt etwas über 63.000 m Kette warten darauf, dass in ihren Zwischenräumen bunte Fäden mäandern und sich zu einem Bild zusammenfügen und gleichzeitig ein Bildnis geben von Zusammenhalt in der Vielfalt, von Verbunden-Heit und Verbunden-Sein.

Nichts auf der Welt ist so mächtig, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

frei nach Victor Hugo

Die erste Entscheidung, die in diesem ansonsten recht offenen Bildwirkerei-Vorhaben getroffen wurde, ist also das Maß, nicht aller Dinge, aber seiner selbst.

Ich würde die Fertigstellung gern noch selbst erleben, also heißt es realistisch sein und abzuwägen, wie viel Zeit – oder wie wenig  – mir auf der Reise tatsächlich bleibt zum Weben, neben all den anderen Dingen, die zu tun sein werden. Ich habe noch kein klares Gefühl dafür, wann und welchen  Arbeitsrhythmus ich finden werde. Überraschenderweise macht mich das eher neugierig als unsicher oder nervös. Tief in mir ruht die Überzeugung, dass sich alles fügen wird. Und wenn nicht, ist es an mir dies zu erkennen und zu ändern.

Also habe ich entschieden, mich an dem Raum zu orientieren, der auf dieser Reise und hoffentlich weit darüber hinaus, mein Arbeits-, Lebens- und Rückzugsort sein wird. Zu den 2m Höhe passen so aus dem Bauch heraus ganz gut 3,70 m Länge. Ob und wie das zu bewältigen ist, das werden die kommenden Monate und Jahre zeigen.

Und ich werde euch hier davon berichten!